Fachkräfteeinwanderungsgesetz

Seit dem 01.03.2020 ist das neue Fachkräfteeinwanderungsgesetz (FachKrEG) für Deutschland in Kraft getreten.

Es regelt und erleichtert die Einwanderung von qualifizierten Fachkräften aus Nicht-EU-Ländern. Das FachKrEG kann somit eine große Chance für Unternehmen in Bezug auf die Gewinnung von dringend benötigten, gut qualifizierten Mitarbeiter*innen sein.

Um diese Möglichkeiten effektiv zu nutzen, müssen jedoch auch bestimmte Voraussetzungen erfüllt sein:

  • Anerkannte Qualifikation bzw. Teilqualifikation
  • Deutschkenntnisse auf dem Sprach-Niveau B1
  • Gesicherter Lebensunterhalt während der Jobsuche und durch Arbeitsaufnahme
  • Krankenversicherung und Unterkunft
  • Arbeitsvertrag (sozialversicherungspflichtige Beschäftigung) mit mind. 35 Wochenarbeitsstunden

Hier kann es durchaus zu Hürden im Prozess für die Fachkräfte kommen, wenn es bspw. darum geht Abschlüsse möglichst schnell anerkennen zu lassen oder die sprachlichen Voraussetzungen zeitnah nachzuweisen.

Bei Fragen und individuellen Problemlösungen rund um das Thema können Sie sich gerne an uns wenden.

Ansprechpartner*innen
Kirsten-Friedrich-Vasilias | kirsten.friedrich-vasilias@sbb-hamburg.de |  Tel. 040-21112-574
Sebastian Knoop | sebastian.knoop@sbb-hamburg.de | Tel. 040-21112-594
 

 

Kooperationspartner

Top