Umschulungsteilnehmer Kim Henke im Interview

foto-henke

Mein Traumberuf:

Anlagenmechaniker Sanitär-, Heizungs- und Klimatechnik

Kim Henke

Umschüler in der SBB Kompetenz zum Anlagemechaniker Sanitär, Heizungs- und Lüftungstechnik seit 2015

Prüfung am 30.06.2017

Warum AMSHK?

Es ist einfach mein Traumberuf. Ich war bereits von 2004 bis 2007 in Ausbildung zum Anlagenmechaniker. Kurz vor der Abschlussprüfung hatte ich einen schweren Autounfall, lag danach zwei Monate im Koma und ging dann sieben Monate in die Reha. Der Wiedereinstieg erfolgte vier Wochen danach, war deutlich zu früh und ich habe die Ausbildung einvernehmlich beendet. Der Wunsch nach einem Berufsabschluss trieb mich in die Ausbildung im Berufsbildungswerk Timmendorfer Strand zum Metallbearbeiter, da ich dort die Ausbildungszeit aufgrund meiner Vorkenntnisse auf zwei Jahre verkürzen konnte. Glücklich war ich in dem Beruf aber nicht.

Und jetzt sind Sie bei der SBB.

Genau! Ich merkte ziemlich schnell, dass ich im Leben etwas anderes möchte als in einem Beruf arbeiten, der mich nicht erfüllt. Dank dem Jobcenter habe ich die Chance bekommen, doch noch einen Abschluss in meinem Traumberuf zu machen.

Was gefällt Ihnen in der Umschulung?

Wir sind eine kleine Gruppe, wodurch eine intensive Betreuung und sehr gute Förderung der Teilnehmer stattfindet. Fragen in Theorie und Praxis werden umgehend dank ständig anwesendem Ausbilder beantwortet. Der Beruf ist sehr vielseitig und es gibt viel zu lernen.

Mir liegt im theoretischen die Mathematik sehr gut und in der Praxis reizt mich die Arbeit am Dach. Dabei bin ich noch nicht einmal schwindelfrei.

Und die Zukunft, nach Abschluss?

Diese Frage habe ich mir damals bereits bei der Berufswahl gestellt. Es war mir wichtig einen Beruf mit Zukunft zu wählen. Wärme und Wasser sind ein Grundbedürfnis. Anlagenmechaniker werden immer benötigt. Die Nachfrage am Arbeitsmarkt ist dementsprechend hoch.

Vielen Dank und viel Erfolg bei Ihrer Prüfung.

Top