2020-188-JiA

Sozialpädagoge*in /pädagogischer Mitarbeiter*in (m/w/d) im Projekt step by step

Standort: Hamburg-Harburg
Einsatzbeginn: zum frühestmöglichen Termin
Wir suchen für die Jugend in Arbeit (JiA) gGmbH ab sofort bis zu 2,0 Stellen Sozialpädagoge*in /pädagogischer Mitarbeiter*in (m/w/d) im Projekt step by step

Unternehmensbeschreibung:

Wer eine Berufsausbildung mit Zukunft oder einen beruflichen Neustart anstrebt, hat im Handwerk gute Aussichten. Denn die Hamburger Wirtschaft sucht händeringend Fachkräfte –zum Beispiel im gewerblich-technischen Bereich. Hier setzt Jugend in Arbeit Hamburg an: Wir qualifizieren Jugendliche und Erwachsene in diesem Berufsfeld, um Fachkräfte für den Arbeitsmarkt von morgen auszubilden. Dafür fördern wir Stärken und Potenziale im personalen, sozialen und methodischen Bereich und leisten somit Hilfe zur Selbsthilfe. Unser Highlight: die bundesweit einzigartige Umschulung zum Bootsbauerin einem eigenen Werftbetrieb am maritimem Standort, dem Harburger Binnenhafen.

Ihre Aufgaben sind:

Die Sozial- und Netzwerkarbeit umfasst insbesondere:

  • Hilfestellung bei der Beseitigung individueller Vermittlungshemmnisse
  • Analyse der persönlichen Netzwerke der Teilnehmenden
  • Stabilisierung sozialer, persönlicher und familiärer Beziehungen
  • Aktivitäten zur Motivationssteigerung der Teilnehmenden
  • Entwicklung von zielgruppengerechten Angeboten zur Strukturierung des Alltags und zur individuellen Lebensplanung
  • Organisation weiterer sozialer Hilfs- und Unterstützungsangebote, die den Teilnehmenden über die Maßnahme hinaus zur Verfügung stehen

Zusätzliche Aufgaben der sozialpädagogischen Begleitung sind:

1. Aufsuchende Betreuung, zur Herstellung des Zugangs zur Zielgruppe unter Einbindung der Familie
2. Aufbau von verlässlichen Beziehungsstrukturen
3. Entwicklung einer Lebens- und Berufsperspektive
4. Koordinierung der Förderverläufe (die sozialpädagogische Begleitung plant, fördert, organisiert
koordiniert, begleitet und dokumentiert kontinuierlich individuelle Förderverläufe)
5. bedarfsorientierte Fallbesprechungen mit dem Bedarfsträger und
6. frühzeitige Planung und Begleitung des Übergangs in weiterführende Qualifizierungsangebote

  • Erstellen und Fortschreiben der Förderplanung in Absprache mit den Teilnehmern und
    den in der Aktivierungshilfe eingesetzten Mitarbeitern
  • Abstimmung der Inhalte der Förderplanung mit dem Teilnehmer (Inhalt, Zeitpunkt und
    Gesprächsteilnehmer sind zu dokumentieren und dem Teilnehmer im Original auszuhändigen)
  • Zielvereinbarungen mit den Teilnehmern treffen und die Umsetzung kontrollieren und dokumentieren
Diese Qualifikationen/Kenntnisse bringen Sie mit:
  • • Bei der/dem Sozialpädagogen*in wird ein abgeschlossenes Studium der Sozialpädagogik/-arbeit
    bzw. Soziale Arbeit, Heilpädagogik oder Rehabilitations-, Sonderpädagogik
    (Diplom, Bachelor oder Master) erwartet
  • • Weitere Studienabschlüsse (Diplom, Bachelor, Master oder Magister Artium) mit den
    Ergänzungsfächern bzw. Studienschwerpunkten (Sozial-/Heil) Pädagogik/Sozialarbeit oder
    Rehabilitations-, Sonderpädagogik oder Jugendhilfe werden ebenfalls zugelassen
  • • Pädagogen ohne die genannten Ergänzungsfächer bzw. Studienschwerpunkte müssen diese
  • • innerhalb der letzten fünf Jahre mindestens eine einjährige Berufserfahrung mit der Zielgruppe nachweisen
  • • Ein Studium gilt als abgeschlossen, wenn der Erwerb der Berufsbefähigung
    (z.B. staatliche Anerkennung) vorliegt
  • • Ersatzweise werden auch staatlich anerkannte Erzieher, Erzieher – Jugend-/Heimerziehung,
    Heilerziehungspfleger jeweils mit einschlägiger Zusatzqualifikation und staatlich anerkannte
    Arbeitserzieher zugelassen, soweit diese mindestens eine einjährige berufliche
    Erfahrung mit der Zielgruppe innerhalb der letzten fünf Jahre nachweisen
  • • Zusatzqualifikationen werden als einschlägig anerkannt, wenn sie insgesamt mindestens 640
    Unterrichtsstunden (à 45 Minuten) umfassen und insbesondere folgende Aspekte beinhalten:
  • • Sozialpädagogik als ein Arbeitsfeld der Pädagogik
  • • Grundlagen Psychologie
  • • Praxis- und Methodenlehre der Sozialpädagogik
  • Förderpädagogik
  • Kommunikation und Gesprächsführung
  • Medienpädagogik
  • Bei Erziehern, die innerhalb der letzten drei Jahre vor Einsatz in der Maßnahme mindestens vier Monate in der Funktion des Sozialpädagogen im Auftrag der BA tätig waren, ist der Nachweis der einschlägigen Zusatzqualifikation nicht erforderlich
eginn: zum frühestmöglichen Zeitpunkt befristet zunächst bis zum 31.12.2021.

Wir bitten Sie, uns Ihre vollständigen Bewerbungsunterlagen mit Anschreiben, Lebenslauf, Zeugnissen und Nachweisen zu Ihrem Werdegang sowie die Angabe der Stellenkennung "2020-188-JiA" und Ihres Arbeitszeitmodells, sowie Ihres Gehaltswunsches und der Verfügbarkeit per E-Mail an nachstehende Adresse in einer PDF Datei zu übermitteln.

Wir freuen uns auch Ihre Bewerbung!

Bitte beachten Sie, dass wir nur digital übersandte Unterlagen zu Bewerbung berücksichtigen können.

Vieln Dank!

E-Mail: